Tatort - Es lebe der Tod

Krimi | Deutschland 2016 | 89 Minuten

Regie: Sebastian Marka

Die Tode, mit denen es LKA-Kommissar Felix Murot zu tun bekommt, sind sämtlich gewaltsam herbeigeführt und teilen eine geheimnisvolle Verbindung, die zu einem finalen Opfer führen sollen: zu Murot selbst. Der mutmaßliche Serienkiller lässt sich fassen, ohne dass man ihm die Morde anlasten könnte, bis der visionäre Ermittler ihm durch eine mörderische Entscheidung auf die Spur kommt. Außergewöhnlicher, brillant gespielter und optisch vorzüglich gestalteter (Fernsehserien-)Krimi als sechster „Tatort“-Fall aus Wiesbaden, der einmal mehr radikale erzählerische Wege einschlägt und sich zu einem suggestiven kammerspielartigen Duell zwischen Polizist und Mörder verdichtet. Ulrich Tukur fasziniert als mitunter depressiver, chronisch dem Tod geweihter Kombinierer, der nicht selten den Sinn für Realität verliert und doch tief in die Wunden seiner eigenen Kindheit eintauchen muss, um zu überleben. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2016
Regie
Sebastian Marka
Buch
Erol Yesilkaya
Kamera
Armin Alker
Musik
Thomas Mehlhorn
Schnitt
Stefan Blau
Darsteller
Ulrich Tukur (Kommissar Murot) · Barbara Philipp (Magda Wächter) · Jens Harzer (Arthur Steinmetz) · Ygal Gleim (Ralf Neff) · Hans Löw (Staatsanwalt Holger Wieland)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Krimi
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren