Mütter und Töchter (2016)

Drama | USA 2016 | 88 Minuten

Regie: Paul Duddridge

Trotz ihres stylischen New Yorker Umfelds, "hipper" Berufe und gutaussehender Boyfriends haben eine Fotografin sowie andere Frauen ihres Umfelds ihr Päckchen zu tragen, wenn es ums Thema "Mütter und Mutterschaft" geht. Von der ungeplanten Schwangerschaft über Mutter-Töchter-Grabenkriege bis hin zum Thema Adoption spielen die prominenten Darstellerinnen des episodisch angelegten Familienfilms diverse Konfliktszenarien durch. Durch diese Fülle der Figuren geht es zwar nie in die Tiefe der Thematik, dennoch entsteht eine warmherzige Wohlfühl-Hommage an die Mutterrolle in ihren verschiedensten Ausprägungen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
MOTHERS AND DAUGHTERS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2016
Regie
Paul Duddridge
Buch
Paige Cameron
Kamera
Mikael Levin
Musik
David Hlebo
Schnitt
Vince Filippone
Darsteller
Selma Blair (Rigby) · Susan Sarandon (Millie) · Mira Sorvino (Georgina) · Sharon Stone (Nina) · Courteney Cox (Beth)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama | Episodenfilm

Heimkino

Verleih DVD
Ascot Elite (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Ascot Elite (16:9, 1.78:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen

Wer es sich leisten kann, in einem schicken Apartmenthaus in New York zu leben, sollte eigentlich aller Sorgen ledig sein. Trotz des stylischen Umfelds, hipper Berufe, gutaussehender Boyfriends etc. haben die Fotografin Rigby (Selma Blair) und andere Frauen ihres Umfelds jedoch ihr Päckchen zu tragen, wenn es ums Thema Mütter und Mutterschaft geht.

Diskussion
Wer es sich leisten kann, in einem schicken Apartmenthaus in New York zu leben, sollte eigentlich aller Sorgen ledig sein. Trotz des stylischen Umfelds, hipper B

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren