Passengers (2016)

4K UHD. | USA 2016 | 117 Minuten

Regie: Morten Tyldum

Durch einen Computerfehler erwacht ein Mann während einer interstellaren Passage als Einziger an Bord eines Luxusgleiters aus dem Hyperschlaf. In seiner tiefen Einsamkeit öffnet er die Schlafkammer einer jungen Mitreisenden, will ihr aber sein Geheimnis verschweigen. Dramatische Fehlfunktionen des Raumschiffs erzwingen aber ganz andere Entscheidungen. Der optisch und klanglich eindringliche Science-Fiction-Film stimmt einen spektakulären Abgesang auf die Technikgläubigkeit an und kritisiert vehement den Perfektionswahn. Das dramaturgisch übersichtliche Szenario der kammerspielartigen Dystopie wird von zwei glänzenden Darstellern getragen, deren schrecklich-leise Zweisamkeit erst im bombastisch-melodramatischen Finale aufgehoben wird.

Filmdaten

Originaltitel
PASSENGERS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2016
Regie
Morten Tyldum
Buch
Jon Spaihts
Kamera
Rodrigo Prieto
Schnitt
Maryann Brandon
Darsteller
Jennifer Lawrence (Aurora Lane) · Chris Pratt (James Preston) · Michael Sheen (Arthur) · Laurence Fishburne (Gus Mancuso) · Andy Garcia (Admiral Norris)
Länge
117 Minuten
Kinostart
05.01.2017
Fsk
ab 12; f
Genre
4K UHD. | Drama | Liebesfilm | Science-Fiction-Film
Diskussion
Sich von aller Welt verlassen zu fühlen, zählt zu den menschlichen Urängsten. Das Alleinsein ist dann besonders grauenhaft, wenn die Abwesenheit von Menschen keine „natürliche“ ist, sondern wenn einem eine Leerstelle bewusst wird, wenn ein Ort, der bevölkert sein sollte, ohne Menschen bleibt. „Where is everybody?“, fragte schon der Protagonist der von Robert Stevens inszenierten ersten Folge des Fernsehserien-Klassikers „Twilight Zone“ am 2.10.1959, als er allein durch eine menschenleere Stadt irrte, was dem Zuschauer nachhaltigen Schauder über den Rücken jagte. Die Vorstellung, ungewollt allein in einem riesigen Areal zu sein, kann einen in den Wahnsinn treiben. Mit solcher Paranoia spielt der Drehbuchautor Jon Spaihts, wenn

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren