Der Tod von Ludwig XIV.

Biopic | Frankreich/Portugal/Spanien 2016 | 115 Minuten

Regie: Albert Serra

Die letzten Wochen im Leben des französischen „Sonnenkönigs“ Ludwig XIV. (1638-1715), die der von Wundbrand gepeinigte Monarch im Bett zubringt, umgeben von Höflingen, Ärzten und Kurtisanen. Sein unter einem strengen Protokoll der Beobachtung stehendes Sterben verwandelt das Kammerspiel in eine groteske Vivisektion des Zerfalls absolutistischer Macht. Das hoch stilisierte, filmästhetisch kunstvoll gedehnte Requiem, halb Totentanz, halb Karikatur, entlarvt die Mediziner als aufgeblasene Scharlatane, während der Hauptdarsteller Jean-Pierre Léaud in einer grandiosen Altersrolle dem tödlichen Ernst mitunter einen grotesken Humor abgewinnt.

Filmdaten

Originaltitel
LA MORT DE LOUIS XIV
Produktionsland
Frankreich/Portugal/Spanien
Produktionsjahr
2016
Regie
Albert Serra
Buch
Albert Serra · Thierry Lounas
Kamera
Jonathan Ricquebourg
Schnitt
Ariadna Ribas · Artur Tort · Albert Serra
Darsteller
Jean-Pierre Léaud (Ludwig XIV.) · Patrick d'Assumçao (Fagon) · Marc Susini (Blouin) · Bernard Belin (Maréchal) · Irène Silvagni (Madame de Maintenon)
Länge
115 Minuten
Kinostart
29.06.2017
Fsk
Genre
Biopic | Drama | Historienfilm
Diskussion
Das muss man sich erst einmal trauen: Das Dahinsiechen eines über 70 Jahrzehnte regierenden Monarchen zum Zentrum eines meisterlich fotografierten Kostümdramas zu erheben. Was für eine Themenwahl! Der 1975 geborene spanische Underground-Regisseur Albert Serra landete damit 2016 prompt beim Filmfestival in Cannes. Jean-Pierre Léaud fällt die Rolle von Ludwig XIV. zu, der zwischen dem 9. August und dem 1. September 1715 hochbetagt die letzten Wochen seines Lebens im Bett zubrachte, gepeinigt von einem Wundbrand am linken Bein. Schon der räumliche Minimalismus der Situation macht sprachlos. Der erkrankte Sonnenkönig baut in dem stickigen Todeszimmer rapide ab, kann kaum noch gehen, hat keinen Appetit, verlangt in den schlaf

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren