Drama | Frankreich 2017 | 143 Minuten

Regie: Robin Campillo

Anfang der 1990er-Jahre schlossen sich in Paris an AIDS erkrankte Menschen und ihre Angehörige zur Protestbewegung „Act up“ zusammen, um für Transparenz in der Forschung und Engagement in der Prävention zu protestieren. Das packend inszenierte Drama folgt einigen homosexuellen Aktivisten, von denen sich zwei ineinander verlieben und den schleichenden Verlauf der Krankheit gemeinsam durchleiden. Aus der beeindruckenden Montage aus Erinnern und Erleben, Vergangenem und Gegenwärtigem resultiert eine außergewöhnliche Unmittelbarkeit, geprägt von Leichtigkeit, aber auch von großer Kraft. Dabei bezieht der Film engagiert Partei und wird selbst zum Aktivisten. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
120 BATTEMENTS PAR MINUTE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2017
Regie
Robin Campillo
Buch
Robin Campillo
Kamera
Jeanne Lapoirie
Musik
Arnaud Rebotini
Schnitt
Robin Campillo
Darsteller
Nahuel Pérez Biscayart (Sean) · Arnaud Valois (Nathan) · Adèle Haenel (Sophie) · Antoine Reinartz (Thibault) · Félix Maritaud (Max)
Länge
143 Minuten
Kinostart
30.11.2017
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama | Historienfilm
Diskussion
Langsam schälen sich die Staubkörnchen aus dem Dunkel heraus. Das Licht der Disko bricht sich in ihnen, bevor sie sich in kleine Zellen verwandeln, die frei in der Blutbahn schweben, bis sich noch kleinere schwarze Teilchen an ihnen andocken und rasend schnell alles Lebendige verschlingen. Gerade wollten die Tanzenden die Erlebnisse ihrer jüngsten Protestaktion abschütteln, da wird der von ihnen aufgewirbelte Staub zur Makroaufnahme ihres Inneren: Im Takt der 120 Beats pro Minute, ob des Herzens oder des Techno, genießen sie ihre Jungend und wissen doch, dass das Ende nur darauf wartet, auch sie zu verschlingen. „Danser = Vivre“, steht auf ihren T-Shirts, als sie sich später beim Christopher Street Day formieren, um dort anzugreifen, wo ihr Feind, der Virus, am brutalsten grassiert. Es ist tatsächli

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren