Revolution of Sound - Tangerine Dream

Musikdokumentation | Deutschland 2017 | 86 Minuten

Regie: Margarete Kreuzer

Die Berliner Psychedelic-Formation und Kultband Tangerine Dream leistete seit 1967 Pionierarbeit im Bereich der elektronischen Musik. Die Dokumentation zeichnet den Aufstieg der Musiker nach und konzentriert sich vor allem auf den Band-Gründer Edgar Froese (1944-2015), was zu einem höchst einseitigen Zugang führt, der keine kritischen Anmerkungen oder musikhistorischen Reflexionen zulässt. In seiner lückenhaften Annäherung wenig informativ, greift der Film auch formal zu nur wenig überzeugenden Mitteln. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2017
Regie
Margarete Kreuzer
Buch
Margarete Kreuzer
Kamera
Jaron Henrie-McCrea · Henning Brümmer · Klaus Sturm
Schnitt
Volker Gehrke · Lukas Schmid
Länge
86 Minuten
Kinostart
07.09.2017
Fsk
ab 6; f
Pädagogische Empfehlung
- Ab 14.
Genre
Musikdokumentation

Dokumentation über den Aufstieg der Berliner Psychedelic-Formation Tangerine Dream mit Konzentration auf den Bandgründer Edgar Froese

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren