Near and Elsewhere

Dokumentarfilm | Deutschland/Österreich 2019 | 84 Minuten

Regie: Eduard Zorzenoni

Dokumentarisches Essay über die Frage, wie man eine bessere Zukunft gestalten will, wenn man nicht mehr an die Kraft von Visionen glaubt. Eine Reihe unterschiedlicher Theoretiker entfaltet in Gestalt eines lockeren Brainstormings eine beträchtliche Menge an grundsätzlichen Ideen, die um die Deformation des Utopischen, um anthropologische Konstanten und mögliche Alternativen kreisen. Das akademische Geflecht wird durch abstrakte (Tanz-)Performances unterteilt, in denen es um die Erkundung unbekannter Räume geht. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
NEAR AND ELSEWHERE
Produktionsland
Deutschland/Österreich
Produktionsjahr
2019
Regie
Eduard Zorzenoni · Sue-Alice Okukubo
Buch
Eduard Zorzenoni · Sue-Alice Okukubo
Kamera
Eduard Zorzenoni
Musik
Sue-Alice Okukubo
Schnitt
Sue-Alice Okukubo
Länge
84 Minuten
Kinostart
21.03.2019
Pädagogische Empfehlung
- Ab 16.
Genre
Dokumentarfilm | Filmessay

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren