Geronimo - Eine Legende

Western | USA 1993 | 115 Minuten

Regie: Walter Hill

Eine entscheidende Phase aus dem Leben des Apachenhäuptlings Geronimo (sein Ausbruch aus dem Reservat und seine jahrelange Verfolgung) dient als Vorlage für ein von früheren Hollywood-Ressentiments befreites Bild des Kampfes zwischen Indianern und amerikanischem Militär. Ein eher unterkühlter als enthusiastischer Film, der versucht, Heroisierung auf beiden Seiten zu vermeiden. Kraftvoll und ohne sentimentale Ablenkungen inszeniert. (Videotitel: "Geronimo - Das Blut der Apachen") - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
GERONIMO: AN AMERICAN LEGEND
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1993
Regie
Walter Hill
Buch
John Milius · Larry Gross
Kamera
Lloyd Ahern
Musik
Ry Cooder
Schnitt
Freeman Davies · Carmel Davies · Donn Aron
Darsteller
Jason Patric (Lt. Charles Gatewood) · Gene Hackman (General Crook) · Robert Duvall (Al Sieber) · Wes Studi (Geronimo) · Matt Damon (Lt. Britton Davis)
Länge
115 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Western | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
Columbia TriStar Home (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl., DS dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Legenden müssen offenbar auch auf der Leinwand von jemandem erzählt werden. Der Legenden-Erzähler ist es, dem die Aufgabe obliegt, das Publikum für die Geschichte zu interessieren. Mit ihm, nicht mit dem Helden der Story, wird der Pakt der Glaubwürdigkeit geschlossen. Weil dem so ist, haben die Legenden-Erzähler im amerikanischen Kino Weiße zu sein, auch wenn es eigentlich um Indianer geht. Bei aller Anstrengung, den Konventionen des Hollywood-Westerns alter Prägung und seinen Stereotypen zu entraten, verfangen sich auch die fortschrittlichsten Filmemacher in dem Klischee des weißen Legenden-Erzählers. Das war schon so bei "Der mit dem Wolf tanzt" (fd 29 749) und ist hier nicht anders. Hat man diese störende und ärgerliche Konzession an weiße Überheblichkeit erst einmal überwunden, so überrascht "Geronimo" mit einem erstaunlich unpathetischen und unparteiischen Geschichtsbild. Zwar stimmen weder Alter noch Aussehen des aufsässig

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren