Horror | Großbritannien 2020 | 266 (drei Teile) Minuten

Regie: Paul McGuigan

Dreiteilige Serie, die Motive und Figuren aus Bram Stokers Romanklassiker „Dracula“ mit eigenen Ideen wiederbelebt: In einem Kloster wird der schwer gezeichnete Anwalt Jonathan Harker von einer Nonne mit detektivischen Ambitionen nach seinen schrecklichen Erlebnissen im Schloss des Grafen Dracula in Transsilvanien befragt, nichts ahnend, ohne zu ahnen, dass der Vampirfürst ihm gefolgt ist. Der Verfilmung, die sich stilistisch zwischen klassischem Gothic und deftigem Körperhorror, Anleihen beim Detektiv-Genre und postmodernem Verweis-Spiel bewegt, gelingt es, der Buchvorlage in vielen Aspekten treu zu bleiben und zugleich mit neuen Ideen und interessanten Figuren-Interpretationen für Spannung zu sorgen. Dabei verhebt sich die Adaption allerdings in ihrem letzten Teil, dessen Versuch einer Neuinterpretation des Stoffs arg wirr bleibt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
DRACULA
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2020
Regie
Paul McGuigan · Jonny Campbell · Damon Thomas
Buch
Mark Gatiss · Steven Moffat
Kamera
Tony Slater Ling
Musik
David Arnold · Michael Price
Schnitt
Colin Fair · Tom Hemmings · Paulo Pandolpho
Darsteller
Claes Bang (Dracula) · John Heffernan (Jonathan Harker) · Morfydd Clark (Mina) · Joanna Scanlan (Mutter Oberin) · Dolly Wells (Schwester Agatha / Zoe Helsing)
Länge
266 (drei Teile) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogische Empfehlung
- Ab 16.
Genre
Horror | Serie

Heimkino

Verleih DVD
Polyband (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Polyband (16:9, 1.78:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen

Wie der Blutsauger-Fürst nach England kommt: Ein Dreiteiler, der Figuren und Motive aus Bram Stokers Romanklassiker mit eigenen Ideen wiederbelebt

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren