Wenn man eine Liebe hat

Dokumentarfilm | DDR 1986 | 78 Minuten

Regie: Gitta Nickel

Filmbericht aus dem Werkzeugmaschinenwerk "Fritz Heckert" in Karl-Marx-Stadt (heute: Chemnitz). Beobachtet wird der Alltag einer Brigade, die an der Entwicklung eines computergesteuerten Maschinensystems bisher unbekannter Größenordnung arbeitet. - Gruppenporträt über junge Arbeiter und Ingenieure, die alle Probleme unter der Obhut der Partei lösen und mit dem "richtigen Bewusstsein" selbst die krassesten Auswüchse der DDR-Mängelwirtschaft kompensieren. Euphemistische, schon während der Drehzeit anachronistische Reportage.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1986
Regie
Gitta Nickel
Buch
Wolfgang Schwarze · Gitta Nickel
Kamera
Niko Pawloff
Musik
Günther Fischer
Schnitt
Gitta Nickel
Länge
78 Minuten
Kinostart
-
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren