Take Me Somewhere Nice

Drama | Bosnien-Herzegowina/Niederlande 2019 | 91 Minuten

Regie: Ena Sendijarevic

Eine junge Frau mit bosnischen Wurzeln, die in den Niederlanden aufgewachsen ist, reist nach Bosnien, um ihren entfremdeten, schwerkranken Vater zu besuchen. Begleitet wird sie von ihrem wenig begeisterten Cousin und dessen Freund, der umso mehr von ihr angetan ist. Eine Mischung aus Coming-of-Age-Film und Road Movie um eine junge Frau zwischen zwei Kulturen und Lebensabschnitten, erzählt als träumerisches, mal komödiantisches, mal dramatisches Eintauchen in die Erlebniswelt der Hauptfigur. Trotz der Vorwärtsbewegung des Road Movies zeigt der Film das Land und die Menschen im Stillstand und die Entladung von Desillusionen in Gewalt gegen Schwächere. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
TAKE ME SOMEWHERE NICE
Produktionsland
Bosnien-Herzegowina/Niederlande
Produktionsjahr
2019
Regie
Ena Sendijarevic
Buch
Ena Sendijarevic
Kamera
Emo Weemhoff
Musik
Ella van der Woude
Schnitt
Lot Rossmark
Darsteller
Sara Luna Zoric (Alma) · Lazar Dragojevic (Denis) · Ernad Prnjavorac (Emir)
Länge
91 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama

Eine junge Frau begibt sich auf einen Trip nach Bosnien, um ihren sterbenden Vater ein letztes Mal zu sehen. Trotz der obligatorischen Vorwärtsbewegung eines Road Movies zeigt die Regisseurin Ena Sendijarević, wie das Land und die Menschen im Stillstand verharren.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren