Die O.J. Simpson Story - Der Mordfall des Jahrhunderts

Sportfilm | USA 1994 | 90 Minuten

Regie: Alan Smithee

Der Prozeß um den Ex-Football-Profi O.J. Simpson, der im Sommer 1994 in Verdacht gerät, seine einstige Frau und deren Geliebten ermordet zu haben, als Aufhänger für Rückblenden aus dem bewegten Leben des einstigen Sportidols. Ein pseudodokumentarisches Familiendrama mit seichter Psychologisierung, das der Logik einer Fernsehkultur folgt, der die Wirklichkeit nur als verwertbares Spektakel dient. Schmalzig in den Dialogen, begleitet von weinerlicher Musik, bleibt die Fiktionalisierung des ohnehin medienwirksam aufbereiteten Prozesses weit hinter der zynischen Wirklichkeit zurück. (Fernsehtitel: "Mordnacht in L.A.: Die O.J. Simpson Story") - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE O.J. SIMPSON STORY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1994
Regie
Alan Smithee
Buch
Stephen Harrigan
Kamera
Jeff Jur
Musik
Harald Kloser
Darsteller
Bobby Hosea (O.J. Simpson) · Jessica Tuck (Nicole Simpson) · David Robertson (A.C. Cowlings) · James Handy (Detective Vannatter) · Kimberly Russell (Marguerite)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Sportfilm | Melodram | Gerichtsfilm

Diskussion
Daß der Mordfall des Jahrhunderts schon zum Spielfilm wird, noch bevor die Gerichtsverhandlung um den Footballstar O. J. Simpson abgeschlossen ist, liegt in der Logik der amerikanischen Fernsehkultur, der die Realität nur al

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren