Alice in Russialand

Dokumentarfilm | Großbritannien/Russland 1993 | 60 Minuten

Regie: Ken Russell

Lewis Carrolls weltbekannte Romanfigur Alice unternimmt eine Reise in die russische Kunst. Die comic-ähnlichen Figuren bewegen sich in einem knallbunten Schaukasten und demonstrieren in ironischen Spielszenen die Oktober-Revolution, das Kunstdiktat des Sozialistischen Realismus, aber auch jüngste Entwicklungen der russischen Kultur. Der Film gehört zu einer fünfteiligen Dokumentationsreihe, die sich mit der Geschichte und dem Wandel der russischen Gesellschaft befaßt. (O.o.U.; Titel der weiteren Teile: "Bells from the Deep", "The Nose", "Russian Lullaby", "Les enfants jouent à la Russie")

Filmdaten

Originaltitel
ALICE IN RUSSIALAND
Produktionsland
Großbritannien/Russland
Produktionsjahr
1993
Regie
Ken Russell
Buch
Ken Russell
Kamera
Hong Manley
Länge
60 Minuten
Kinostart
-
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren