Abgedreht! – Jean Rochefort

23.2., 00.25-01.00, arte

Diskussion

In der arte-Magazinsendung, die sich Woche für Woche auf überraschende und vielseitige Weise mit Filmschaffenden auseinandersetzt, kommt diesmal der französische Schauspieler Jean Rochefort (1930-2017) zu Ehren. Rochefort, der oft als Gentleman der alten Schule und verschmitzter Charmeur besetzt wurde, erweckte insbesondere durch seinen stilvollen Schnurrbart den Eindruck natürlicher Eleganz, weshalb der Gesichtsschmuck in der Sendung besonders hervorgehoben wird. Als Erfolge stehen die Zusammenarbeit mit dem Regie-Autoren-Team Yves Robert und Jean-Loup Dabadie sowie insbesondere die sieben Filme mit Patrice Leconte im Zentrum, der seinem Freund Rochefort unter anderem den Part des verträumten Liebhabers in „Der Mann der Friseuse“ (1990) auf den Leib schrieb. Daneben wird auch der tragischen Umstände im Zusammenhang mit Terry Gilliams von Problemen überschattetem Projekt „The Man Who Killed Don Quixote“ im Jahr 2000 gedacht, bei dem eine schwere Entzündung Rochefort zwang, die Traumrolle des edlen Möchtegern-Ritters aufzugeben. Heiterer ist dagegen die Sendungsrubrik „Rare Perle“, die ins Jahr 1983 zurückblendet, als sich Jean Rochefort an einem Tischtennis-Match in einer französischen Fernsehshow beteiligte.

Kommentar verfassen

Kommentieren