In Wahrheit - Jette ist tot

14.9., 20.15-21.45, arte (ERSTAUSSTRAHLUNG)

Diskussion

Weitere Folge der Krimiserie „In Wahrheit“. Nach dem Autounfall eines belgischen Drogendealers auf einer Landstraße an der Saar wird im Kofferraum seines Wagens die Leiche einer 16-Jährigen entdeckt. Die Kommissarin Judith Mohn (Christina Hecke) kennt die Tote: Es ist Jette (Franziska Brandmeier), die Tochter eines befreundeten Ehepaars. Die Ermittlerin hatte Jette noch am Abend des Verbrechens bei einer Drogenrazzia auf einer Party gesehen und sie allein nach Hause geschickt. Getrieben von Schuldgefühlen setzt sie alles daran, Jettes Mörder zu finden. Gleichzeitig plagen sie aber auch private Sorgen: Eigentlich wollten sie und ihr Mann Hochzeitstag feiern, doch der scheint spurlos verschwunden.

Bald stellt die Kriminalbeamtin fest, dass Jettes jüngere Schwester Sarah mehr über das Verbrechen an ihrer Schwester weiß, als sie sagt. Sarah chattet im Internet mit einem Unbekannten, der sich hinter dem Avatar „Leo“ versteckt. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Freddy (Rudolf Kowaski) kommt Mohn auch auf die Spur eines geheimnisvollen Nerds, der sich in der Nähe der Familie der Toten herumtreibt. Mysteriös sind überdies anonyme Informationen, die auf ein schwer durchschaubares Geflecht aus familiären Lügen und Geheimnissen hinzudeuten scheint.

Kommentar verfassen

Kommentieren