Suffragette - Taten statt Worte (ZDF)

23.11., 00.45-02.20, ZDF (ERSTAUSSTRAHLUNG)

Diskussion

Sarah Gavrons Drama behandelt die mit historischen Ereignissen unterfütterte Geschichte der Londoner Wäscherin Maud Watts (Carey Mulligan), die 1912 mit der Bewegung zur Durchsetzung des Frauenwahlrechts in Berührung kommt (das in England 16 Jahre später schließlich uneingeschränkt Realität wurde). Das politische Engagement der Suffragetten bildet den Kern des überzeugend gespielten Spielfilms (u.a. besetzt mit Helena Bonham Carter, Anne-Marie Duff und Meryl Streep), der inszenatorisch geschickt die Auswirkungen der gesellschaftlichen Benachteiligung wie des militanten Aktivismus auf Individualität und Privatleben der unterdrückten Frauen in den Mittelpunkt rückt. Die von ähnlichen Filmen gewohnten Massenszenen werden durch den gekonnten Einsatz von Handkameras immer sogleich ins Individuelle zurückgeführt. – Sehenswert ab 12.

Foto: ZDF/Steffan Hill

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren