Red Dog (3sat)

Donnerstag, 14.03.2019

24.3., 17.05-18.30, 3sat

Diskussion

Die Arbeit mit Hunden als „Filmstars“ mag für Regisseure nicht ganz einfach sein, trotzdem lässt es sich das Kino nicht nehmen, die vierbeinigen besten Freunde des Menschen immer wieder zu feiern. Eine schöne Variation, die neben dem Charme ihres tierischen Hauptdarstellers auch noch grandiose Landschaften zu bieten hat, ist der australische Familienfilm „Red Dog – Ein Held auf vier Pfoten“ von Regisseur Kriv Stenders: Angeblich nach einer wahren Begebenheit aus den 1970er-Jahren erzählt er von einem liebenswerten Mischlingshund mit rotbraunem Fell, der eines Tages in einer kleinen australischen Bergwerkstadt auftaucht, dort allmählich die Herzen der Bewohner erobert und in der ziemlich rohen Gemeinschaft für neue Lebensfreude sorgt. Das Tier sucht sich schließlich einen amerikanischen Busfahrer als Herrchen aus, und die beiden sind ein Herz und eine Seele. Als der Fahrer eines Tages von einer Tour nicht zurückkommt, macht sich der Hund auf die Suche. Trotz dramatischer Ereignisse ein Feel-Good-Movie, das vor allem gute Laune verbreitet.

Tipp: Die Fortsetzung „Red Dog – Mein treuer Freund“ (2016) ist auf DVD erschienen.

Foto:  © ZDF/ARD Degeto/Woss Group Film Production

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren