Panzer. Macht. Geschichte. – Ende einer Jahrhundertwaffe? (arte)

Donnerstag, 11.04.2019

23.4., 20.15-21.45, arte (ERSTAUSSTRAHLUNG)

Diskussion

Der Panzer hat seit seinen ersten Einsätzen im Ersten Weltkrieg zweifellos die Kriegsführung in eine neue Ära geführt – wie auch die Reflexion realer und fiktionaler Kriege in Büchern, Computerspielen und nicht zuletzt in Filmen. Knapp 100 Jahre von den ersten großen Panzerschlachten bis zur heutigen Rolle der monströsen Fahrzeuge in Kriegen umfasst der Dokumentarfilm von Almut Faass und Anna Kindler.

Der historische Aspekt wird dabei ebenso beleuchtet wie militärische Strategien, die hinter der Erfindung des Panzers steckten, und die symbolische Bedeutung der Kriegsmaschinen, die möglicherweise längst über ihre Effektivität hinausgeht. So scheinen Kriege heute entweder als Scharmützel mit Schnellfeuerwaffen oder für die Angreifer fast gefahrlose Luftangriffswellen zu verlaufen, während es eine wachsende Zahl von Interessenten fürs sportliche Herummanövrieren in Panzern auf eigenen abgesperrten Geländen gibt. Technik, Psychologie und Kultur kommen in der vielschichtigen Dokumentation zusammen und führen zu teils überraschenden Interpretationen in der Beziehung der Menschen zu Panzern. – Ab 16.

Foto: Ralf Heinze

Kommentar verfassen

Kommentieren