Tao Jie - Ein einfaches Leben (BR FERNSEHEN)

Freitag, 12.04.2019

24.4., 00.40-02.30, BR FERNSEHEN

Diskussion

Die junge chinesische Waise Ah Tao wurde von ihrer Adoptivmutter in das Haus einer wohlhabenden Familie in Hongkong gegeben, wo sie als Hausmädchen eine Anstellung fand. Sechs Jahrzehnte lang kümmerte sie sich aufopfernd um drei Generationen der Familie, bis sie einen Schlaganfall erleidet. Der einzig noch in Hongkong verbliebene Sprössling der Familie, der Filmproduzent Roger (Andy Lau), hilft der alten Frau (Deanie Ip), ein Altenheim zu finden und dort über die schwierige Eingewöhnung hinwegzukommen.

Der äußerst einfühlsame, stille, irritierend unspektakuläre Film der Hongkongerin Ann Hui meidet dramaturgische Zuspitzungen und blickt mit großer Ruhe und Geduld auf ein anstrengendes, aber erfülltes Leben zurück. Die dem Realismus verpflichtete Darstellung erzählt auch vom Altwerden im modernen, urbanen Umfeld, wo traditionelle Familienzusammenhänge aufgeweicht sind, und von der Notwendigkeit, trotzdem Formen der Solidarität zwischen den Generationen zu pflegen. – Sehenswert ab 14.


Foto: BR/Koch Media/WDR

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren