Filmikonen - Magnum Photos und das Kino

Montag, 13.05.2019

Ein Dokumentarfilm über die Verbindung zwischen der Agentur Magnum Photos und den Stars der Filmwelt

Diskussion

Die Fotografen der 1947 von Robert Capa, Henre Cartier-Bresson, David „Chim“ Seymour und George Rodger gegründete Agentur Magnum erwarben ihre Reputation vor allem durch ihre Fotografien aus den Kriegs- und Krisenregionen der Welt. Magnum-Fotografen widmeten sich jedoch auch der Welt des Kinos und schossen am Set und hinter den Kulissen seit den 1940er Jahren zahlreiche legendäre Fotos von den Großen der Filmgeschichte in Hollywood und Europa. Schon Magnum-Mitbegründer Robert Capa, der ein Fan der Schauspielerin Ingrid Bergman war, reiste zum Set von „Berüchtigt“ von Alfred Hitchcock; die dort entstandenen Bilder begründeten die langjährige Beziehung zwischen der Fotoagentur und dem Kino. Der Dokumentarfilm von Sophie Bassaler (2017) beleuchtet die 70jährige Wechselwirkung zwischen den Magnum-Fotografen und von Schauspielern und Regisseuren, zu denen u.a. Humphrey Bogart, James Dean, Marilyn Monroe, Billy Wilder, John Huston, François Truffaut und Michelangelo Antonioni gehören.

Hier geht es zum Film in der Arte Mediathek



Fotos: © Elliott Erwitt/Magnum Photos

Kommentar verfassen

Kommentieren