Elliot, der Drache (Sat.1)

Mittwoch, 05.06.2019

15.6., 20.15-22.20, SAT.1 (ERSTAUSSTRAHLUNG)

Diskussion

Wie anders Bilder wirken, wenn die Szenen in den frühen Morgen- oder Abendstunden aufgenommen wurden, wenn Menschen und Gegenstände lange Schatten werfen und die tief stehende Sonne die Konturen verfließen lässt! Regisseur David Lowery arbeitet in „Elliot, der Drache“, einer Neuverfilmung des Realfilm-Zeichentrickhybrids Elliot - Das Schmunzelmonster, immer wieder mit solchen Effekten: Eine beinahe mystische Stimmung liegt über der ländlichen Region im Nordwesten der USA. Und dem vierjährigen Pete stößt gleich zu Beginn nach einem traumatischen Erlebnis tatsächlich etwas Magisches zu: Als das Auto seiner Eltern verunglückt, überlebt nur der Junge. Zuflucht findet er bei einem großen grünen Drachen ­inmitten der Wälder, bei dem er sechs Jahre lang lebt. Der stumme Drache, den er nach einer Figur aus seinem Lieblingskinderbuch benennt, wird sein Vertrauter, sein Freund und Elternersatz. Bis Förster den etwas verwahrlosten, aber gesunden Jungen aufgreifen und in die Welt der Menschen zurückbringen – mit dramatischen Folgen. Ein fantasievoller Abenteuer- und Märchenfilm, dem eine sensible Auseinandersetzung mit den Gefühlen seiner jungen Hauptfigur glückt. Deren Darsteller Oakes Fegley wird von prominenten erwachsenen Stars wie Bryce Dallas Howard und Robert Redford unterstützt. – Sehenswert ab 10.


Foto: Disney Enterprises, Inc.

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren