Das 3. TV Series Festival in Berlin

Dienstag, 18.06.2019

In Berlin fand vom 12. bis 16. Juni das dritte internationale TV Series Festival statt. Den Hauptpreis gewann die belgische Serie „Studio Tarara“ über die Exzesse hinter den Kulissen einer fiktiven Sketchshow

Diskussion
In Berlin fand vom 12. bis 16. Juni 2019 das dritte internationale TV Series Festival statt. Neben Einblicken in neue Staffeln von Erfolgsserien wie „The Handmaid's Tale“ und „Big Little Lies“ stand ein Wettbewerb mit Teilnehmern aus Israel, Indien, Polen, den Niederlanden, Argentinien und Belgien im Vordergrund. Den Hauptpreis gewann eine Comedy-Serie über die Exzesse hinter den Kulissen einer fiktiven Sketchshow.

Die Jury mit Paul Haggis als Präsident, Nataly Kudiabor (UFA Fiction), Philipp Schulze (Cinema), den Schauspielern Philipp Christopher und Louise Massin, dem "Versailles"-Showrunner Simon Mirron und der Filmkritikerin Hanna Huge konnte beim 3. Internationalen TV Series Festival (12.-16.6.2019) aus einem breiten Spektrum auswählen. Die Produktionen im Wettbewerb kamen aus Israel, Indien, Polen, den Niederlanden, Argentinien und Belgien.

Die in flämischer Sprache gedrehte Serie „Studio Tarara“ erhielt den Hau

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren