Land der tausend Abenteuer (BR)

Donnerstag, 04.07.2019

12.7., 22.55-00.40, BR FERNSEHEN

Diskussion

Ein raubeiniger Goldgräber (John Wayne) reist um 1900 von Alaska nach Seattle, um Maschinen für die Mine einzukaufen, die er mit zwei anderen Männern betreibt. Es soll überdies die Braut seines Freundes mit in den Norden bringen. Doch er findet die Auserwählte bereits verheiratet vor. In einem Saloon stößt er auf eine Französin namens „Angel“ (Capucine), die bereit ist, anstelle der ursprünglichen Baut mit nach Alaska zu kommen.

Die turbulente, vor lauter Temperament und Übermut fast aus den Nähten platzende Westernkomödie „North to Alaska“ von Herny Hathaway war in den 1960er-Jahren ein großer Erfolg, obwohl der Film eigentlich ein Remake von „Die Freibeuterin“ (1942) ist, ebenfalls mit John Wayne, der darin Marlene Dietrich nach Alaska eskortiert. Die wilde Orgie mit viel Whiskey, Herz- und Männerschmerzen umfasst herrliche Prügelszenen im knietiefen Schlamm, verdrängte Gefühle und gewaltige Landschaftspanoramen. Der große Publikumszuspruch wird auch dem im Original von Johnny Horton (in der deutschen Synchro: Ralf Bendix) interpretieren Titelsong in Verbindung gebracht.


Foto: BR Fernsehen

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren