André Malraux

Dienstag, 01.10.2019

Doku über den Schriftsteller, Drehbuchautor, Filmregisseur und Politiker André Malraux

Diskussion

Der Schriftsteller, Drehbuchautor, Filmregisseur und Politiker André Malraux (1901-1976) war einer der bedeutendsten französischen Intellektuellen der 1930er-Jahren. Unter seinem Freund General de Gaulles wurde er 1959 sogar Kulturminister, wobei es dem abenteuerlustigen Autodidakten gelang, das missliebige Ministerium gegen den Widerstand einflussreicher Kreise in der politischen Landschaft Frankreichs fest zu verankern.

Allerdings nahm er für seinen Ministerposten auch viele Ambivalenzen und Widersprüche in Kauf. Unter den Linken galt der ehemalige Weggefährte der Kommunistischen Partei als Verräter; im gaullistischen Lager hing dem berühmten „Überläufer“ hingegen der Ruf an, auch als Minister impulsiv und unkontrollierbar zu sein.

Das dokumentarische Feature legt den Schwerpunkt auf jene Lebensphasen, die Malraux im Zenit der politischen Macht verbrachte. Insbesondere interessiert Regisseur Xavier Villetard die Frage, wie Malraux der Spagat zwischen Wort und Tat, Politik und Kunst gelang. Dazu befragt er unter anderem Malraux’ Adoptivsohn und maßgebliche Zeitzeugen.

Hier geht es zum Film in der arte Mediathek



Foto: AGIP/Bridgeman Images/Maurice Zalewski/adoc-photos

Kommentar verfassen

Kommentieren