© Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

3sat steigt aus Kurzfilm aus

Donnerstag, 12.03.2020

Der Fernsehsender 3sat beendet seine Medienpartnerschaft mit den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen und zieht sich aus der Förderung des Festivals zurück

Diskussion

Die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen haben dieser Tage nicht nur mit dem Corona-Virus zu kämpfen, das die Durchführung des 66. Festivals vom 13. bis 18. Mai in Frage stellt. Das renommierte Festival hat auch die Hiobsbotschaft zu verdauen, dass sich der Fernsehsender 3sat aus der bisherigen Förderung zurückzieht.

Wie die Kurzfilmtage in einer Pressemitteilung mitteilen, beendet 3sat seine Medienpartnerschaft zum 31. August 2020. In einem Schreiben des Sender heißt es zur Begründung: „Da wir in diesem Genre schon seit geraumer Zeit nicht mehr produktionell tätig sind, jenseits der Oberhausen-Filme keinerlei Ankäufe in diesem Segment tätigen, und auch nicht mehr über die entsprechenden Sendeflächen verfügen, sehen wir uns leider zu diesem Schritt veranlasst.“

3sat gibt damit nicht nur den letzten Sendeplatz für Kurzfilme in seinem Programm auf, sondern zieht sich mit diesem Schritt auch aus dem seit 20 Jahren verliehenen 3sat-Förderpreis im Deutschen Wettbewerb der Kurzfilmtage zurück.

Der Leiter der Kurzfilmtage, Lars Henrik Gass, erklärte dazu: „Mit dieser Entscheidung wird nicht nur der Kurzfilm bei 3sat restlos abgewickelt. Der Sender verabschiedet sich damit überdies von der Verantwortung für Nachwuchsförderung und Programmvielfalt. Das sind schlechte Nachrichten für die Kultur und die Ausgestaltung des Kulturauftrags im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Wir appellieren daher an die Verantwortlichen von 3sat und ZDF, sich weiterhin für eine Zukunft des Kurzfilms im öffentlich-rechtlichen Rundfunk sowie für Nachwuchsförderung einzusetzen und die Medienpartnerschaft fortzusetzen.“

Die Kurzfilmtage unterhalten zahlreiche Medienpartnerschaften, darunter mit dem Kultursender arte und dem Streamingportal Mubi. Der 3sat-Förderpreis wird am 18. Mai 2020 im Rahmen der 66. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen zum letzten Mal vergeben.

Kommentar verfassen

Kommentieren