© Twentieth Century Fox

Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen (SAT.1)

Mittwoch, 02.06.2021

13.6., 20.15-22.55, SAT.1

Diskussion

In „Hidden Figures“ geht es um Menschen, die aus dem Schatten der gesellschaftlichen Zwänge heraustreten und so sanft wie beharrlich Anerkennung für sich und ihre Leistung einfordern. Im Mittelpunkt stehen Katherine Johnson (Taraji P. Henson), Dorothy Vaughan (Octavia Spencer) und Mary Jackson (Janelle Monaé), drei gute Freundinnen, die in Langley, Virginia, 1961 als Mathematikerinnen für die NASA Flugbahnen berechnen. Durch ihre Kalkulationen soll ein sicherer Start der Raketen gewährleisten werden.

Es ist die Zeit des Wettrennens der Supermächte um den ersten bemannten Raumflug; die Kenntnisse der drei Frauen sind wertvoll. Doch weil sie als schwarze Frauen durch Hautfarbe und Geschlecht in den 1960er-Jahren in den USA gleich zweifach benachteiligt sind, haben sie kaum eine Chance, aus dem Schatten zu treten und den Respekt zu bekommen, den sie verdienen. Als eine von ihnen in eine Task Group aufgenommen wird, weckt das den Unwillen ihrer weißen Kollegen, die ihr mit Neid und Missgunst begegnen.

Nach einer wahren Begebenheit erzählt der eher sanft-anrührende als kämpferische Film von Theodore Melfi vom alltäglichen Rassismus in den USA jener Jahre, den er an kleinen Begebenheiten festmacht. Die damaligen Rassenunruhen und die Polizeigewalt spart er zwar aus, setzt gleichwohl aber allen durch Rasse oder Geschlecht benachteiligten Menschen, die im Hintergrund wichtige Arbeit für die bemannte Raumfahrt leisteten, ein Denkmal. - Ab 14.

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren