© WDR/Degeto/Olaf Raymond Benold

Liebe auf Persisch (WDR)

Montag, 27.09.2021

9.10., 20.15-21.40, WDR

Diskussion

Der Vater des Jungunternehmers Robert (Felix Klare) ist verschwunden. Dem Sohn ist das eher egal, doch auf Bitten seiner Mutter fliegt er in den Iran, wo der Vater sich angeblich aufhalten soll. Die Suche gestaltet sich schwieriger als erwartet. Mit der iranischen Deutschlehrerin Shirin (Mona Pirzad) zieht er durchs Land und findet dabei heraus, dass sein Vater wohl mehr Verbindungen in den Iran hat als erwartet.

Da Robert und Shirin nicht einfach so gemeinsam umherreisen können, müssen sie zum Schein „heiraten“. Anfangs gibt es zwischen dem ungleichen Paar viele Streitereien, doch mit der Zeit bemerkt Robert, dass ihm die Ehe auf Zeit mit Shirin gar nicht so unlieb ist.

Regisseur Florian Baxmeyer schuf mit „Liebe auf Persisch“ ein amüsantes romantisches Road Movie. Besonders die Darsteller, allen voran Mona Pirzad, sorgen für kurzweilige Unterhaltung. Die kurzweilige Komödie bleibt nicht an der Oberfläche, sondern entwickelt durch die Thematisierung der Lage im Iran, unter anderem der Situation der Frauen, eine gewisse Tiefe. – Ab 14.

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren