© imago/United Archives

Herr Ober! (Servus TV)

Sonntag, 08.05.2022

14.5., 20.15-22.05, Servus TV

Diskussion

Der bayerische Kabarettist Gerhard Polt ist gerade 80 Jahre alt geworden. Das Alter hat seine bissigen Qualitäten eher noch gesteigert, da die grantelige Verschrobenheit mit den Verlangsamungen und der Gravität mit den Jahre ja fast von selbst zunimmt. „A Hund is’ er scho'“, könnte man in Abwandlung einer seiner Sketche auch auf ihn ummünzen, und mit seinen Worten „Da ’is er ja!“ jubeln, weil bei Servus TV einer seiner frühen Filme, „Herr Ober!“ aus dem Jahr 1991, zu sehen ist.

Polt spielt darin einen ehemaligen Kellner, der sich hochgeheiratet hat, von seiner reichen Frau (Christiane Hörbiger) aber hinausgeworfen wird, weil er den Reizen anderer Frauen nicht abgeneigt ist, insbesondere wenn die seine poetische Seite hofieren. Denn der stolze Bediener versteht sich insgeheim als Dichter, auch wenn seine Verse eher bescheiden ausfallen.

Um zu überleben, verdingt er sich in München wieder in seiner alten Profession, wird dabei aber vom Fernsehen entdeckt und als neuer Star der Schickeria gefeiert, was seiner gemütlichen Lebensart eigentlich völlig zuwider ist.

Gerhard Polt spielt den titelgebenden Ober als liebenswert-aufrichtigen Toren, der sein Herz am rechten Fleck hat und seine Gemütlichkeit und innere Zufriedenheit über alles schätzt. Dass er in der modernen Welt der schnelllebigen Trends und Moden, der katzbuckelnden Kameristen und zynischen Erfolgsmenschen wie von einem fremden Stern erscheint, nutzt der Satiriker als Kniff für komische Effekte, aber auch um der Gesellschaft den (Eulen-)Spiegel vorzuhalten. – Ab 14.

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren