Ding-Poesie des Kinos (10) - Das Glas Wasser

Wenn wir uns an einen Film erinnern, dann nicht zuletzt auch an die Eindrücklichkeit von Dingen – von Objekten, in denen sich Gefühle verdichten oder Ideen kristallisieren. „Das Wasser verhilft dem Glas und das Glas verhilft dem Wasser zur idealen Erscheinung“, notierte Francis Ponge in seinen Hymnen auf das „Glas Wasser“. In M. Night Shyamalans „Signs – Zeichen“ (USA 2002) spielt ein Glas Leitungswasser die entscheidende Rolle

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto