Sieben Frauen (1989)

Komödie | BR Deutschland 1989 | 89 Minuten

Regie: Rudolf Thome

Hans, der verlorene Sohn, tritt das Erbe seines Vaters an und sieht sich mit einem Rätsel, einem Millionenvermögen, dubiosen Geschäftemachern und fünf heiratswilligen Töchtern konfrontiert. Auf Rat des toten Vaters heiratet er die Weiseste. Ein kleines modernes Märchen voller loser Enden, leichthändig bis zur Auflösung inszeniert; es bietet keine Erklärungen, sondern verkündet eine einfache Botschaft. Abschließender Teil der Trilogie "Formen der Liebe" (vgl. "Das Mikroskop" und "Der Philosoph"). - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1989
Regie
Rudolf Thome
Buch
Rudolf Thome
Kamera
Martin Gressmann
Musik
Wolfgang Böhmer
Schnitt
Dörte Völz · Inge Schneider
Darsteller
Johannes Herrschmann (Hans Hummel) · Adriana Altaras (Ati) · Elisabeth Zündel (Johanna) · Alexandra Schnaubelt (Sylvie) · Margarete Raspé (Catherina Hellmann)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren