Cinema Paradiso

Komödie | Italien/Frankreich 1989 | 123 Minuten

Regie: Giuseppe Tornatore

Durch den Tod eines alten Freundes wird ein 50jähriger Regisseur, der vor 30 Jahren Sizilien verließ, noch einmal mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Vor seinem geistigen Auge ersteht die Erinnerung an eine wunderschöne Freundschaft, die eng mit dem Kino seines Heimatortes und dem dortigen Filmvorführer verknüpft ist. Ein nostalgisch gefärbter Film, der die Geschichte des Kinos als Erlebnisort und Hort der Träume ebenso erzählt wie die fragmentarische Geschichte Siziliens. Er knüpft an die Idee des Kinos als "Kunst der Emotionen" an und entwickelt in dieser Beziehung eine faszinierende Kraft. Sentimentalitäten werden dabei stets durch feinen Humor, leise Ironie und pointierten Witz gebrochen. (Kinotipp der Katholischen Filmkritik; die italienische Kinofassung war ursprünglich 155 Minuten lang.) - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
NUOVO CINEMA PARADISO | CINEMA PARADISO
Produktionsland
Italien/Frankreich
Produktionsjahr
1989
Regie
Giuseppe Tornatore
Buch
Giuseppe Tornatore
Kamera
Blasco Giurato
Musik
Ennio Morricone · Andrea Morricone
Schnitt
Mario Morra
Darsteller
Philippe Noiret (Alfredo) · Jacques Perrin (Salvatore) · Salvatore Cascio (Salvatore als Kind) · Marco Leonardi (Salvatore als Jugendlicher) · Antonella Attili (Salvatores Mutter)
Länge
123 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Komödie | Drama

Heimkino

Verleih DVD
Concorde (16:9, 1.85:1, Mono ital./dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren