Dekalog, Eins

Drama | Polen/BR Deutschland 1988/89 | 53 Minuten

Regie: Krzysztof Kieslowski

Ein Sprachwissenschaftler verliert durch einen tragischen Unfall seinen elfjährigen Sohn. Der Vater hatte mit Hilfe eines Computers die Stärke des Eises auf jenem See berechnet, auf dem der Sohn seine neuen Schlittschuhe ausprobieren wollte. Doch das Eis erwies sich als nicht tragfähig, der Junge ertrank. Der Film entfaltet sich zwischen den Polen Computer und Altar, Wissenschaft und Glaube. Dabei geht es um mehr als um die Entlarvung des Computers als falschen Götzen und um eine harte Lektion für einen Ungläubigen; Hauptmotiv ist die Frage nach der Erkennbarkeit von Zeichen. Fragen nach Gott und dem Sinn des Lebens werden von Kieslowski nicht beantwortet, aber eindringlich gestellt. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
DEKALOG, JEDEN
Produktionsland
Polen/BR Deutschland
Produktionsjahr
1988/89
Regie
Krzysztof Kieslowski
Buch
Krzysztof Kieslowski · Krzysztof Piesiewicz
Kamera
Wieslaw Zdort
Musik
Zbigniew Preisner
Schnitt
Ewa Smal
Darsteller
Henryk Baranowski (Krzysztof) · Wojciech Klata (Pawel) · Maja Komorowska (Irena) · Artur Barcis
Länge
53 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama

Heimkino

Sämtliche zehn Teile des außergewöhnlichen "Dekalog" Zyklus' sind auf DVD in einer hochwertigen, schön aufgemachten Box erschienen, die mit dem "Silberling 2008" ausgezeichnet ist. Das Bonusmaterial auf einer separaten DVD besticht durch die Dokumentation "STILL ALIVE - Ein Film über Krzysztof Kieslowski" (82 Min.) sowie durch das Werkstattgespräch "100 FRAGEN an Krzysztof Kieslowski" (42 Min.); ein ausführliches Booklet rundet die gelungen Box ab.

Verleih DVD
Absolut (FF, DD2.0 pol./dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren