Schalom, General

Drama | Österreich 1989 | 100 Minuten

Regie: Andreas Gruber

Ein Zivildienstleistender in einem Alten- und Pflegeheim führt mit einem gelähmten Wehrmachtsoffizier einen verbissenen Kleinkrieg, in dem ihre völlig unterschiedlichen Lebensauffassungen aufeinanderprallen. Im Laufe ihrer Beziehung entwickeln die Kontrahenten jedoch Toleranz und Verständnis füreinander, so daß eine Verständigung möglich wird. Die geglückte Verzahnung der Spielhandlung mit dokumentarischen Teilen macht den Film zu einer wichtigen Auseinandersetzung mit dem Alter. Da die zentralen Themen Toleranz und Verständigung mit Witz und Ironie aufbereitet werden, umgeht er schulmeisterliche Trockenheit und präsentiert seine Botschaft höchst unterhaltsam. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
SCHALOM, GENERAL
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
1989
Regie
Andreas Gruber
Buch
Andreas Gruber
Kamera
Hermann Dunzendorfer
Musik
div. Songs
Schnitt
Michael Spalt
Darsteller
Rainer Egger (Roman) · Dieter Naumann (General Kulat) · Suzanne Geyer (Bertha) · Andrea Wolf (Grete) · Mitzi Bodendorfer (Margit)
Länge
100 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren