Die Vampire

Krimi | Frankreich 1915/16 | 350 Minuten

Regie: Louis Feuillade

Zehnteilige Stummfilmserie mit fantastischen Elementen, im Mittelpunkt eine vielköpfige, skrupellose Verbrecherorganisation, die mit Raub, Entführung und Mord die bürgerliche Welt aus den Angeln zu heben versucht. Den "Vampiren" stellen sich ein ebenso unerschrockener wie intelligenter junger Journalist und sein komischer Freund entgegen. Louis Feuillade, der zuvor die Erfolgsserie "Fantomas" schuf, wendet sich mit dieser amüsanten und spannenden Krimi-Serie, in der nichts ist, wie es aussieht, und Schein und Sein weit auseinanderklaffen, wieder dem Typus des Superverbrechers zu. In der Kameraführung zunächst noch konventionell und statisch, werden die letzten Episoden deutlich dramatischer und sind mit Gespür für Tempo und Spannung inszeniert. Der WDR rekonstruierte eine Version, die dem Original wahrscheinlich wieder sehr nahekommt; besonders beeindruckend die neue Filmmusik, die mit effektvollen Klangbildern sicher die Balance zwischen Distanz und Anteilnahme hält. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
LES VAMPIRES
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1915/16
Regie
Louis Feuillade
Buch
Louis Feuillade
Kamera
Guérin
Musik
Wolfgang Hamm
Darsteller
Edouard Mathé (Philippe Guérande, Redakteur des "Mondial") · Marcel Lévesque (Mazamette) · Jean Aymé (Großmeister der Vampire) · Musidora (Irma Vep) · Gaston Michel (Benjamin)
Länge
350 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Krimi
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren