Nackter Tango

Melodram | USA/Argentinien 1989 | 89 Minuten

Regie: Leonard Schrader

Die lebenshungrige, attraktive Ehefrau eines weitaus älteren Richters will ihrem Dasein entfliehen und schlüpft in die Identität einer Selbstmörderin. Sie gerät in die Abhängigkeit eines Bordellbesitzers und lernt einen Tango-Gangster kennen, der ihr "Todesengel" wird. Schwülstige, kunstgewerbliche Verfilmung einer Erzählung von Manuel Puig, angesiedelt im Buenos Aires der 20er Jahre; der Tango wird als eindimensionale Metapher für Erotik und Todessehnsucht gedeutet, wobei platte Dialoge und übertreibende Darsteller diese Verklärung des Männlichkeitswahns nicht erträglicher machen.

Filmdaten

Originaltitel
NAKED TANGO
Produktionsland
USA/Argentinien
Produktionsjahr
1989
Regie
Leonard Schrader
Buch
Leonard Schrader
Kamera
Juan Ruiz Anchía
Musik
Thomas Newman
Schnitt
Debra McDermott · Lee Percy
Darsteller
Vincent D'Onofrio (Cholo) · Mathilda May (Stefanie/Alba) · Fernando Rey (Richter) · Esai Morales (Zico) · Cipe Lincovsky (Mama)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; nf
Genre
Melodram | Literaturverfilmung
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren