Wie gefunden, so verschwunden

Komödie | USA 1987 | 86 Minuten

Regie: Lou Antonio

Ein nach 30 Jahren in den Ruhestand versetzter Armee-Sergeant und ein pensionierter Postbote finden in einem scheinbar herrenlosen Auto einen Koffer mit dreieinhalb Millionen Dollar, die einem herzkranken Drogenhändler gehören. Um diesen ebenso wie ihr ganzes bisheriges Dasein abzuschütteln, inszenieren die beiden Freunde einige raffinierte Täuschungsmanöver. Bald steigt einem der beiden der Reichtum zu Kopf, so daß er Freundschaft und Zufriedenheit des bisherigen Lebens aufs Spiel setzt. Fürs Fernsehen entstandene Komödie mit märchenhaften Akzenten, im Mittelpunkt zwei alerte "Veteranen" des Hollywood-Kinos; leider witzlos, schleppend und matt inszeniert. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
PALS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1987
Regie
Lou Antonio
Buch
Michael Norrell
Kamera
Steve Yaconelli
Musik
Mark Snow
Darsteller
George C. Scott (Jack Stobbs) · Don Ameche (Art Riffle) · Sylvia Sidney (Mutter Fern) · Susan Rinell (Certainty) · James Greene
Länge
86 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren