Die Bombe fliegt

Komödie | Großbritannien 1986 | 88 Minuten

Regie: Tom Bussmann

Im Handumdrehen wird das mächtige England mit den Rebellen fertig, die die Karibik-Insel Santa Maya in ihre Gewalt brachten. Erst als die Freischärler die englische Prinzessin entführen und der nach seinem Kriegserfolg größenwahnsinnige Premierminister atomare Vergeltung androht, nimmt die Krise bedrohliche Ausmaße an. Das beherzte Vorgehen einer chaotischen Eingreiftruppe kann die Prinzessin aus dem Londoner Wachsfiguren-Museum befreien und (scheinbar) die Welt in letzter Minute retten. Wenngleich der Humor bisweilen weit unter die Gürtellinie zielt, überzeugt der Film durch erfrischende Respektlosigkeit, die auf beste englische Film- und Fernsehtradition verweist. (Fernsehtitel: "Zu spät - Die Bombe fliegt") - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
WHOOPS APOCALYPSE
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
1986
Regie
Tom Bussmann
Buch
Andrew Marshall · David Renwick
Kamera
Ron Robson
Musik
Patrick Gowers
Schnitt
Peter Boyle
Darsteller
Loretta Swit (Präsidentin Barbara Adams) · Peter Cook (Sir Mortimer Chris) · Michael Richards (Lacrobat) · Rik Mayall (Admiral Bendish) · Herbert Lom (General Mosquera)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren