Dirty Harry

Actionfilm | USA 1971 | 102 Minuten

Regie: Don Siegel

Clint Eastwood als der einsame, unnahbare, mundfaule Polizist Harry Callahan, Spezialist für schmutzige Aufträge, der in einer rücksichtslosen Umwelt meist außerhalb der Legalität arbeitet und negative Erscheinungen der Gesellschaft mit deren eigenen Waffen bekämpft. Erbittert tritt er hier, in San Francisco, gegen einen psychopathischen Mörder und Erpresser an, dem er auch dann auf den Fersen bleibt, nachdem man den Festgenommenen mit formalrechtlicher Begründung wieder entlassen hat; als der Freigelassene einen ganzen Schulbus kidnappt, wird er von Callahan erschossen. Dirty Harry ist, bei hohen formalen Qualitäten, einer der härtesten und zwiespältigsten Filme, den das amerikanische Actionkino der 70er Jahre hervorgebracht hat. Don Siegel sieht die Welt häßlich, brutal, ohne Menschlichkeit, doch ist seine Verbitterung ohne eine moralische Dimension wohl nicht denkbar: Sein Zynismus macht ihm keinen Spaß. - Nachfolgefilme: "Calahan" (1973), "Der Unerbittliche" (1976), "Dirty Harry kommt zurück" (1983), "Das Todesspiel" (1988).

Filmdaten

Originaltitel
DIRTY HARRY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1971
Regie
Don Siegel
Buch
Harry Julian Fink · Rita M. Fink · Dean Riesner
Kamera
Bruce Surtees
Musik
Lalo Schifrin
Schnitt
Carl Pingitore
Darsteller
Clint Eastwood (Harry Callahan) · Harry Guardino (Bressler) · Reni Santoni (Chico) · Andrew Robinson (Scorpio) · John Mitchum (DeGeorgio)
Länge
102 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Actionfilm

Heimkino

In den USA sind alle fünf "Dirty Harry"-Filme als Box erschienen (die Blu-rays sogar regionalcode-kompatibel und mit deutschem Ton). Das Bonusmaterial wurde für den deutschen Markt auf die Einzelausgabe verteilt, entfaltet seine Wirkung aber erst in seiner Gesamtheit. Ausgezeichnet mit dem "Silberling 2008" werden vier "Special Editions": "Dirty Harry": Wegen des Audiokommentars von Richard Schickel und der gegenüber der früheren Fassung deutlich erweiterten Auswahl an Dokumentationen, etwa durch "Der lange Schatten von Dirty Harry" (25 Min.) und "Clint Eastwood: Der Mann aus Malpaso" (58 Min.). Die Blu-ray enthält zudem die Dokumentation "Clint Eastwood: Out of Shadows" (90 Min.). "Dirty Harry 2": Wegen des Audiokommentars von John Milius und der Dokumentation "Ein moralisches Recht: Die Politik von Dirty Harry" (24 Min.). "Dirty Harry 3": Wegen des Audiokommentars von James Fargo und der Dokumentation "Der geschäftliche Aspekt: Gewalt im Kino" (30 Min.). "Dirty Harry 5": Wegen des Audiokommentar von Jack N. Green und David Valdes sowie der Dokumentation "Die Kunst von Dirty Harry" (22 Min.). Die Erstauflage der "Dirty Harry" DVD (2000) enthält keine Extras. Die Neuauflage (2001) enthält u.a. die Dokumentation "Dirty Harry: The Original" (29 Min.). Extras der Special Edition (2 DVDs) und der BD siehe oben.

Verleih DVD
Warner (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl., Mono dt.)
Verleih Blu-ray
Warner (16:9, 2.35:1, DTrueHD engl., Mono dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren