Ben und Benedikte

Drama | Frankreich 1976 | 90 Minuten

Regie: Paula Delsol

Eine umschwärmte Medizinstudentin heiratet den leichtlebigen Vater ihres Kindes, der sich aber weder um sie noch das Kind noch um den Lebensunterhalt kümmert. Um ihrem Alltag zu entrinnen, erträumt sie sich ein "alter Ego", das mit einem früheren Kommilitonen eine glückliche Ehe führt. Geschickt antithetisch aufgebauter Spielfilm, der zwischen realistischer Lebensbeschreibung und parodierter Klischeewelt schwankt. In Frankreich wurde er zu den Wegbereitern eines neuen Naturalismus gerechnet; beeindruckend zumindest in schauspielerischer Hinsicht. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
BEN ET BENEDICTE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1976
Regie
Paula Delsol
Buch
Paula Delsol
Kamera
Claude Beausoleil
Musik
Larry Martin
Schnitt
Françoise Collin
Darsteller
Françoise Lebrun (Ben/Benedict) · André Dussollier (Bernard Chevalier) · Daniel Duval (Rémi) · Jacqueline Dane (Bens Mutter) · Michèle Amiel (Wirtin)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren