Sechs Sommer in Quebec

Drama | Kanada/Frankreich 1981 | 157 Minuten

Regie: Gilles Carle

Mit großem inszenatorischen Aufwand wird das Leben einer Durchschnittsfamilie in Quebec zwischen 1938 und 1945 nachgezeichnet, einer Zeit, die entscheidend war für die politische Entwicklung Kanadas. Während sein Sohn sich entscheidet, sein Leben der Kirche zu widmen, und in ein Kloster eintritt, wird ein 60jähriger Schriftsetzer arbeitslos, weil er sich für den franko-kanadischen Nationalismus engagiert. Auch der Ausbruch des Weltkrieges in Europa wirkt sich auf den Zusammenhalt der Familie aus. Anhand von Alltagsabenteuern verbindet der Film Politisches und Privates ebenso aufschlußreich wie kurzweilig. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LES PLOUFFE
Produktionsland
Kanada/Frankreich
Produktionsjahr
1981
Regie
Gilles Carle
Buch
Roger Lémelin · Gilles Carle · Jacques Vigoureux
Kamera
François Protat
Musik
Stéphane Venne · Claude Denjean
Schnitt
Yves Langlois
Darsteller
Emile Genest (Théophile) · Juliette Huot (Joséphine) · Denise Filiatrault (Cécile) · Gabriel Arcand (Ovide) · Pierre Curzi (Napoléon)
Länge
157 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren