Hau drauf, Kleiner

Komödie | BR Deutschland 1973 | 82 Minuten

Regie: May Spils

Der nach "Nicht fummeln, Liebling" zweite Versuch von May Spils und Werner Enke, an ihren Erfolgsfilm "Zur Sache, Schätzchen" anzuknüpfen. Erneut steht im Mittelpunkt ein gammelnder Schwadronierer, der der Leistungsgesellschaft den Rücken kehrt, ohne ihren Zwängen zu entkommen. Als Wehrpflichtiger bringt er einen Feldwebel der Bundeswehr zur Raserei, setzt sich ab, wird eingefangen und stellt dazwischen allerlei Unsinn an. Zur echten Satire fehlt dem Film das Format. Die Regie begnügt sich damit, mehr oder weniger amüsante Nummerngags aneinanderzureihen. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1973
Regie
May Spils
Buch
Peter Schlieper
Kamera
Gernot Roll
Musik
Kristian Schultze
Schnitt
Heidi Genée
Darsteller
Werner Enke (Charly) · Mascha Gonska (Caroline) · Henry van Lyck (Henry) · Franz Mosthav (Herr Nolte) · Kurt Grundmann (Kohlbrecher)
Länge
82 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.
Genre
Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren