Was zum Teufel, Jack

Drama | Schweden 1977 | 120 Minuten

Regie: Jan Halldoff

Ein junger Stockholmer Gelegenheitsdichter wird sich des Engpasses bewußt, in den er durch sein zwar unbürgerliches und sorgenfreies, aber letztlich zielloses Leben geraten ist. Nach schmerzhaften Erfahrungen konzentriert er sich auf seine schriftstellerische Arbeit und beginnt, die Zeit seiner rebellischen Jugend aufzuarbeiten. Verfilmung des in Schweden erfolgreichsten Nachkriegsromans, der den Weg einer Generation zwischen Auflehnung gegen Anpassung und Normierung, zwischen neuem Konformismus und einer letztlich positiven Neuorientierung beschreibt.

Filmdaten

Originaltitel
JACK
Produktionsland
Schweden
Produktionsjahr
1977
Regie
Jan Halldoff
Buch
Ulf Lundell · Jan Halldoff
Kamera
Hans Welin
Musik
Ulf Lundell · Roland Sterner
Schnitt
Wic Kjellin
Darsteller
Göran Stangertz (Jack) · Kjell Bergqvist (Jonny) · Örjan Ramberg (Bart) · Ingalill Rydberg (Linnea) · Robert Sjöblom (Harald)
Länge
120 Minuten
Kinostart
-
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren