Straße zur Heimat

Liebesfilm | BR Deutschland 1951 | 86 Minuten

Regie: Romano Mengon

Volkstümlicher Liebesfilm im Südtiroler Bauernmilieu, unbeholfen inszeniert und nicht eben glaubwürdig: Ein junger ostpreußischer Ingenieur tippelt schwarz über die italienische Grenze nach Südtirol und findet auf dem Berghof in der Tochter des alten starrköpfigen Bauern ein Mädchen, das seine Liebe erwidert. Das Paar hält sich die Treue auch dann noch, als der Alte die Tochter vom Hof vertreibt und der Ingenieur nach schlimmen Erfahrungen mit einem Rauschgifthändler und dessen falschzüngiger Geliebten als einfacher Arbeiter an einem Staudamm sein Brot verdienen muß. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1951
Regie
Romano Mengon
Buch
Romano Mengon
Kamera
Kurt Hasse
Musik
Giuseppe Becce
Schnitt
Adolph Schlyßleder
Darsteller
Angelika Hauff (Fanny Moser) · Rolf Moebius (Walter Neuhauser) · Eduard Köck (Fannys Vater) · Hella Lexington (Evi Faber) · Anna Exl (Resel)
Länge
86 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Liebesfilm | Heimatfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren