Ozeanische Gefühle

Drama | Großbritannien 1985 | 96 Minuten

Regie: John Irvin

Zwei sich bis dahin fremde Menschen planen und realisieren die Befreiung von drei Riesenschildkröten des Londoner Zoos, die sie an der Küste in ihre Freiheit entlassen, und werden durch diesen quasi-revolutionären Akt fähig, dem eigenen Leben Impulse für mehr Freiheit und Menschlichkeit zu geben. Auf Grund vorzüglicher Darstellung und eines ausgezeichneten Buchs überzeugt diese skurrile und in ihrem Humor sehr britische Geschichte letztlich als eine unaufdringliche Ermutigung, aus der Tretmühle des Alltags mittels Fantasie, Verständnisbereitschaft und Zuwendung auszubrechen. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
TURTLE DIARY
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
1985
Regie
John Irvin
Buch
Harold Pinter
Kamera
Peter Hanan
Musik
Geoffrey Burgon
Schnitt
Peter Tanner
Darsteller
Glenda Jackson (Neara Duncan) · Ben Kingsley (William Snow) · Harriet Walter (Harriet) · Michael Gambon (George) · Jeroen Krabbé (Sandor)
Länge
96 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren