Hexenjagd in L.A.

Krimi | USA 1991 | 93 Minuten

Regie: Martin Campbell

Ein Detektiv soll ein Zauberbuch ausfindig machen, dessen Besitz die Weltherrschaft ermöglicht. Behindert wird seine Aufgabe durch die rebellische Tochter seines Auftraggebers, für deren Schutz er verantwortlich ist. Als die junge Frau einem Drachen geopfert werden soll, kann der "Schnüffler" in die Rolle des Heiligen Georg schlüpfen. In den 40er Jahren angesiedeltes, verworrenes Kriminalspiel mit einer Fülle esoterischer Anspielungen, verwoben mit einer parodistischen Nebenhandlung und inszeniert in der Farbigkeit eines Comics. (Alternativtitel: "Lovecraft") - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
CAST A DEADLY SPELL | LOVECRAFT
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1991
Regie
Martin Campbell
Buch
Joseph Dougherty
Kamera
Alexander Gruszynski
Musik
Curt Sobel
Schnitt
Dan Rae
Darsteller
Fred Ward (M. Phillip Lovecrafe) · David Warner (Amos Hackshow) · Julianne Moore (Connie Stone) · Clancy Brown (Harry Burdon) · Charles Hallahan (Detective Bradbury)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi

Diskussion
Ein kleinere Produktion von Gale Ann Hurd, der "Großen Dame" des esoterischen Thrillers ("Abyss", "Terminator"): eine Detektiv-Geschichte aus den 40er Jahren, nicht im Schwarz-Weiß des "film noir", sondern der Farbigkeit von "Dick Tracy". Jeder Detektiv, so der Film, habe damals He

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren