Der letzte Bolschewik - Alexanders Grabmal

Dokumentarfilm | Frankreich/Großbritannien/Finnland 1992 | 116 Minuten

Regie: Chris Marker

In einem sehr persönlichen Porträt stellt Chris Marker den befreundeten russischen Regisseur Alexander Iwanowitch Medwedkin (geb. 1900) vor, der 1989 in dem festen Glauben starb, der Kommunismus sei mit der Perestroika zu seiner Vollendung gelangt. Medwedkins Filme wurden in der UdSSR immer wieder angegriffen. Das Porträt verwebt Bilder aus dem Moskauer Alltag 1992 mit Aufnahmen aus unveröffentlichten Filmen und Gesprächen mit Zeitzeugen.

Filmdaten

Originaltitel
LE TOMBEAU D'ALEXANDRE | THE LAST BOLSHEVIK
Produktionsland
Frankreich/Großbritannien/Finnland
Produktionsjahr
1992
Regie
Chris Marker
Buch
Chris Marker
Kamera
Chris Marker
Musik
Alfred Schnittke
Schnitt
Chris Marker
Länge
116 Minuten
Kinostart
-
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren