Granier, die Null

Krimi | Frankreich 1972 | 95 Minuten

Regie: Gilles Grangier

Ein Buchhalter, der seinen Chef bestohlen hat, wird im Gefängnis mit einem skrupellosen Räuber zusammengelegt. Als er diesem zur Flucht verhilft, der Räuber aber ums Leben kommt, versucht er in seinem Namen an die Beute eines Kaufhausüberfalls zu kommen und muß sich mit dem früheren Komplizen des Räubers, nun ein ehrenwerter Bürger, anlegen. Gaunerkomödie, deren Atmosphäre zwischen film noir und Ironie schwankt. Ein Film ohne Botschaft und Tiefgang, der seine guten Darsteller unter Preis verkauft.

Filmdaten

Originaltitel
UN CAVE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1972
Regie
Gilles Grangier
Buch
Albert Simonin
Kamera
Didier Tarot
Musik
Alain Le Meur
Darsteller
Claude Brasseur (Granier) · André Weber (Laigneau) · Marthe Keller (Catherine) · Pierre Tomade (Fernier) · Henri Garcin (Véron)
Länge
95 Minuten
Kinostart
-
Genre
Krimi | Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren