Liebesflüstern

- | USA 1997 | 114 Minuten

Regie: Alan Rudolph

Die Ehen zweier sehr unterschiedlicher Paare in Montreal funktionieren zwar leidlich, aber nicht gut. Als der Ältere, ein erotischer Streuner, mit der wesentlich jüngeren Frau des anderen, die sich nach einem Kind sehnt, eine Affäre beginnt, gerät die Situation schnell außer Kontrolle. Eine kunstvoll verquere Tragikomödie, die mit raffinierten Spiegelungen und hoher optischer wie atmosphärischer Dichte nach und nach die Hintergründe ihrer Figuren enthüllt. Ein ironisch versierter Film, der zugleich geistreiche Beziehungsreflexion und sinnlich-sinnenhaftes Spiel über Macht und Ohnmacht der Gefühle ist. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
AFTERGLOW
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1997
Regie
Alan Rudolph
Buch
Alan Rudolph
Kamera
Toyomichi Kurita
Musik
Mark Isham
Schnitt
Suzy Elmiger
Darsteller
Nick Nolte (Lucky "Fix-It" Mann) · Julie Christie (Phyllis Mann) · Lara Flynn Boyle (Marianne Byron) · Jonny Lee Miller (Jeffrey Byron)
Länge
114 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion
Im Wörterbuch findet man als Übersetzungsvarianten für den Filmtitel die Ausdrücke "Abendrot" und "beglückendes Gefühl nach einem schönen Erlebnis". Das Presseheft notiert zusätzlich "Komödie, bei der man Tränen lacht". Mit dem schlichten "Liebesflüstern" ist es jedenfalls nicht getan, wenn in Montreal zwei Ehepaare in einer luziden Scharade die Grenzen ihrer Verletzbarkeit ausloten. Jeffrey und Marianne Byron zählen trotz ihres jugendlichen Alters zur Upper class, Lucky Mann und seine Frau Phyllis, beide in den Fünfzigern, leben in gediegenen Möbeln und Altrosa an den Wänden. Richtig glücklich ist keiner der vier. Jeffrey langweilt sich in der oberen Etagen eines Glas- und Marmorturms als ebenso stilbewußter wie blasierter Geschäftsmann, der sich von seiner wesentlich älteren Sekretärin Scotch servieren läßt und sie mit feinen Komplimenten verwirrt. Dann und wann schwingt er sich auf die Ballustrade und balanciert auf einem Bein in schwindelnder Höhe. Sein selbstzufriedenes Gleichgewicht hält auch den Verführungskünsten seiner attraktiven Frau stand, die sich im ultramodernen Luxusappartment nichts sehnlicher als leidenschaftlichen Sex und

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren