Zero Effect

Komödie | USA 1997 | 117 Minuten

Regie: Jake Kasdan

Ein Meisterdetektiv mit genialer Beobachtungsgabe und verblüffendem Kombinationsvermögen, der ausschließlich seinen Job lebt und das Leben meidet, vergisst seine Objektivität und verliert damit seine Genialität. Der Film erzählt, wie er sich in eine Erpresserin verliebt und plötzlich zwischen Leben und Arbeit wählen muss. Erstlingsfilm eines Bühnenautors und -regisseurs; eine originelle Parodie auf das Detektiv-Genre, die humorvoll und mit eigenständigem Reiz unterhält. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
ZERO EFFECT
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1997
Regie
Jake Kasdan
Buch
Jake Kasdan
Kamera
Bill Pope
Musik
The Greyboy Allstars
Schnitt
Tara Timpone
Darsteller
Bill Pullman (Daryl Zero) · Ben Stiller (Steve Arlo) · Ryan O'Neal (Gregory Stark) · Kim Dickens (Gloria Sullivan) · Angela Featherstone (Jess)
Länge
117 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie | Detektivfilm
Diskussion
Daryl Zero ist ein Meisterdetektiv mit genialer Beobachtungsgabe und verblüffendem Kombinationsvermögen. Ohne Fall jedoch ist Daryl Zero ein extremer Einzelgänger, ein sozial unfähiges Wrack, das sich in seine Psychosen vergräbt

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren