Vampirella

Horror | USA 1996 | 83 Minuten

Regie: Jim Wynorski

Der Friede auf einem Vampir-Planeten, in dessen Flüssen Blut statt Wasser fließt, wird empfindlich gestört, als einige Vertreter der blutsaugeden Zunft dazu übergehen, ihre Artgenossen zu meucheln. Zum Tode verurteilt fliehen sie Richtung Erde, verfolgt von der Tochter des ermordeten Präsidenten der Vampir-Föderation, die auf Rache aus ist. Ein verworrener Film, inszeniert in der Hoffnung, Kult-Status zu erreichen, doch weder Ironie, Fantasie oder Inszenierung reichen dazu aus. Was bleibt ist die für das Genre typische Vermischung von Erotik und Todessehnsucht, die in den enganliegenden schwarzen Lack-Kostümen ihren Ausdruck finden soll. Daß das Kostüm der Hauptdarstellerin rot und besonders knapp ausgefallen ist, spricht in diesem Zusammenhang Bände.

Filmdaten

Originaltitel
VAMPIRELLA
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1996
Regie
Jim Wynorski
Buch
Gary Gerani
Kamera
Andrea V. Rossotto
Musik
Joel Goldsmith
Schnitt
Richard Gentner
Darsteller
Talisa Soto (Vampirella) · Roger Daltrey (Vlad) · Richard Joseph Paul (Adam Van Helsing) · Brian Bloom (Demos) · Corinna Harney (Sallah)
Länge
83 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Genre
Horror

Diskussion
Auf dem fernen Planeten Draculon leben Vampire miteinander in Frieden und Eintracht, da dort in den Flüssen Blut statt Wasser fließt. Lediglich einige Abtrünnige ernähren sich vom Lebenssaft ihrer Artgenossen. Als diese Gruppe bösartiger V

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren